skip to main content
Kuchlnews Logo

Gostilna Skarucna


Gostilna Skarucna
Skarucna 20, 1217 Vodice
Slowenien
Tel: +38618323080

Geöffnet von 13-20 Uhr
Montag und Dienstag Ruhetag

Anfahrtshinweis: Von Klagenfurt kommend, Abfahrt Vodice. Danach rechts und nach ca. 200 Meter wieder rechts. Sie fahren auf der linken Seite parallel zur Autobahn Richtung Laibach bis sie durch ein Wäldchen kommen. Gleich danach kommt die Ortschaft Skarucna, in welcher sich auf der linken Seite die Gostilna befindet.

Sie lieben Anthony Quinn in seiner Rolle als Alexis Sorbas? Und wollen dazu noch perfekt speisen?


Dann sind sie goldrichtig in der Gostilna Skarucna in der Nähe von Laibach.

Der Senior-Wirt sieht Anthony Quinn zum verwechseln ähnlich, nur singen kann er sicherlich besser. Und Kostproben gibt es nach dem Essen genügend.

Die Söhne des Wirtes, offensichtlich noch mit keiner Opernstimme ausgestattet, dafür aber mit einem unerhörten Können für sämtliche kulinarische Belange.

Glauben sie dem Autor und kommen sie bitte wirklich mehr als hungrig in die freundliche Gastwirtschaft, die auch über einen netten Garten verfügt.


Es beginnt damit, dass einer der beiden Söhne mit einem offenfrischen Brotlaib zu Tisch kommt und ihnen dazu verschiedene Schmankerl aus der Küche serviert. Machen sie nicht den Fehler zu fragen, was es heute gibt, sondern lassen sie sich einfach überraschen und geniessen sie stundenlang die kulinarischen Höhepunkte.
Scharfer Liptauer, Leberaufstrich von dreierlei Leber, Sulze mit Ei, Zwiebel und Kernöl und Zunge mit Krenn sind jene umfangreiche Vorspeise, die als Häppchen bezeichnet werden und vorzüglich schmecken.

Als zweiter Gang wurden dann 4 Suppen eingestellt. Eine besser als die andere und zwar folgende: Spinat-Bärlauch-, Einbrenn-, Rind- und Hasensuppe. Danach trat der Bruder ins Geschehen und zwar mit einem hervorragend am Tisch geschnittenen Schinken (prsut).

Einfallsreichtum, Freundlichkeit, Schmäh und perfektes Service zeichnen diesen Betrieb aus und so wurde dann eine Polenta mit serbischen Schafskäse mit auf den Tisch gestellt und jedem Gast ein Holzlöffel ausgeteilt, um gemeinsam aus der Pfanne die Speise zu essen.

Gott sei Dank wird neben dem sehr guten Weiss- und Rotwein, nahezu nach jedem Gang ein kleines Schnapserl serviert, ansonsten die Galle schon früher „juchzerten“ würde.

Selbstverständlich hatten wir nunmehr schon längst jeden Sättigungsgrad erreicht, doch der „Gusto“ und das Wissen, dass noch viel Gutes nachkommt, waren beträchtlich stärker. Und so genossen wir eine hausgeräucherte Forelle mit frischen Oberskrenn bevor ein wunderbar zartes Rinderfilet serviert wurde. Als Beilage grüner Salat mit Kernöl und Radicchiosalat. Damit aber noch nicht genug. Rinderstelze in der Pfanne inklusive mit gebratener Erdäpfel. Ein Sommer- oder auch Winternachtstraum……

Ohne süße Nachspeise hätten sie uns ja nicht gehen lassen und so kosteten wir noch vom wunderbar offenwarmen Kombinationsstrudel aus Topfen und Apfel sowie den hausbekannten Strukuli mit Topfen und Zimt. Türkischer Kaffee und das ein oder andere hausgemachte Schnapserl rundeten den Besuch ab.

Preis pro Person inklusive Getränke ca.50 Euro
Sprachbarrieren gibt es keine, neben slowenisch und deutsch spricht man auch englisch….

Wir kommen demnächst wieder, werden aber mindestens 2 Tage vorher fasten. Und noch ein Ratschlag: sollten sie das Glück haben, von Dr. Oskar Tonkli einen Tipp zu bekommen, so nehmen sie ihn dankend an. Der für „Skarucna“ kam nämlich von ihm…….


comments powered by Disqus